Rucksacktour NRW auf dem Kilometer-Barometer

Der aktuell zurückgelegte Kilometerstand am 5. Oktober 2013
Der aktuell zurückgelegte Kilometerstand am 5. Oktober 2013

Wir zählen Kilometer! Ihr auch?

Bei der Rucksacktour DVMB NRW im Rahmen des 33‐ Jährigen starten viele NRW‐Gruppen ihre eigenen Aktionen. Die Kilometer, die dabei zurückgelegt werden ‐ entweder wandernd, Fahrrad fahrend, schwimmend oder auch bosselnd – wollen wir zusammenzählen. Und zwar für alle sichtbar mit einem Kilometer‐Barometer, das ab sofort auf unserer Internetseite nachzuverfolgen ist.

Anfang und Ende: Eine runde Sache

Die Aktionsphase der Rucksacktour DVMB NRW wird sich bei so vielen beteiligten Gruppen über mehrere Monate, vom Frühjahr an bis weit in den Herbst, hinziehen.

Bis zur Abschlussveranstaltung  am 19. Oktober in Köln werden wir mit Hilfe des Kilometerzählers alle zurückgelegten Kilometer erfassen, mal schauen wie viele Kilometer am Ende dabei zusammenkommen.

Wir hoffen auf sehr viele Kilometer, denn die zurückgelegten Kilometer werden im einen Geldbetrag umgewandelt und der DMB-Stiftung für ihre Arbeit  zur Verfügung gestellt.

Der Rucksack beim BVB auf Stadiontour
Dortmund, 18. April 2013 
33 Bechterewler und der BVB-Ball auf Rucksacktour

Eine besondere Wanderroute haben sie sich ausgedacht: Die Mitglieder der DVMB Gruppe Dortmund waren mit Gerd Kolbe am Signal-Iduna-Park zur Stadionbesichtigung verabredet. Der ehemalige Stadionsprecher hat sie persönlich bei ihrer Erkundungstour begleitet. Die 33 Teilnehmer legten ca. 3,3 Km bei der Stadion-Wanderung zurück.

Der Rucksack auf dem Weg nach Witten
Dortmund, 1. Mai 2013 
Der Rucksack über den "Rheinischer Esel" auf dem Weg nach Witten

Der Rheinische Esel ist heute zu einem modernen Radwanderweg ausgebaut, ist ein Teil  der Route Industriekultur und  verbindet touristische Highlights des Ruhrgebietes. 33 Kilometer wurden bei dieser Etappe zurückgelegt.

Berichte von der Rucksacktour
Dortmund, 4. Mai 2013 
Auftaktveranstaltung Rucksacktour NRW

Den Anfang haben wir bei der Auftaktveranstaltung am 4. Mai in Dortmund gemacht. Auf der Bühne war ein Fahrrad-Ergometer aufgebaut, dass von vielen Besuchern in Gang gehalten wurde. Auch Schirmherr Peter Großmann und Bürgermeisterin Birgit Jörder haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, sage und schreibe 98,5 Kilometer wurden auf dem Fahrrad-Ergometer zurückgelegt.

Übergabe der Grubenlampe für den Rucksack
Witten, 5. Mai 2013
Grubenlampe geht auf Rucksacktour

Schon ganz früh am Sonntagmorgen haben sie ihren Rucksack gepackt und sich am Hebezeug-Museum des Unternehmens J.D. Neuhaus in Witten-Heven versammelt: Rund 60 Mitglieder des Selbsthilfe-Verbandes Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB) starten von hier aus ihre Wanderung „zur Wiege des Bergbaus“. Im Muttental wurde der Rucksack  an die Gruppe Ennepetal weitergereicht. In drei verschieden Gruppen wurden jeweils 3 Km zurückgelegt, es kamen 9 Km zusammen.

Der Rucksack in der Kluterthöhle
Ennepetal, 1. Juni 2013 
Der Rucksack wandert durch das längste Wartezimmer

Die Rucksacktour der DVMB, der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew; durch Nordrhein- Westfalen machte Station an der Ennepetaler Kluterthöhle. Begleitet von der örtlichen Selbsthilfegruppe und vielen Gästen aus dem Ruhrgebiet startete Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen als Ennepetaler Rucksackpate die Erkundung der Kluterthöhle, dem "längsten Behandlungszimmer Deutschlands". In drei verschieden Gruppen wunden jeweils 3 Km zurückgelegt, es kamen 9 Km zusammen.

Guthholzwanderung
Castop-Rauxel,  2. Juni 2013
Der Rucksack wandert durchs Grutholz

Mitten im ehemaligen Industrie-Revier zwischen Kohlekraftwerk und Autobahn schlagen die Pfauen ihr Rad, grasen friedlich Dam- und Sikawild, freuen sich Groß und Klein an der lebendigen Natur.

Die DVMB Gruppen Castrop-Rauxel. Dortmund, Hemer und Witten Ennepetal schlossen sich daher am Sonntag zusammen und wanderten gemeinsam durchs Grutholz. Eine Strecke von 5,5 Km wurde zurückgelegt.

Der Rucksack beim Sonntags-Talk
Waltrop, 09. Juni 2013
Die Rucksacktour talkt am Sonntag

In regelmäßigen Abständen lädt Peter Großmann in Verbindung mit dem "Gasthaus Stromberg" zum Sonntagstalk >Großmann trifft...< in die "Werkstatt" auf der ehem. Zeche Waltrop. Prominenter Gast war am 9. Juni die Schalker Legende Gerald Asamoah, der mit Peter Großmann über sein aktuelles Buch „Dieser Weg wird kein leichter sein“ sprach. Die 10 Bechterewler aus Recklinghausen radelten 33 Kilometer um am Sonntagstalk teilzunehmen.  

Kochalarm der Rucksack kocht
Recklinghausen, 11. Juni 2013
Kochalarm - Der Rucksack kocht

Kann man sich das vorstellen? Ein Sternekoch in der eigenen Küche? Inge und Josef Münch und noch einige mehr von der Gruppe Recklinghausen haben es erlebt. Kein Geringerer als Patrick Jabs vom Kochalarm der Aktuellen Stunde stand vor zwei Wochen „auf der Matte“ . Mitgebracht hat er seinen leuchtend roten Kochwagen und ein komplettes Fernsehteam.

Auch beim Kochen wird eine Wegstrecke zurückgelegt, Gericht vorbereiten, Tisch decken, servieren usw. wenn man alles hochrechnet, wurde eine Wegstrecke von ca. 1,5 km zurück gelegt.

Prolog zur Rucksacktour im Kreis Recklinghausen
Recklinghausen, 12. Juni 2013
Prolog der Rucksacktour durch den Kreis Recklinghausen

Am um 17.00 Uhr gab Landrat Cay Süberkrüb vor dem Kreishaus für genau 33 Radfahrer, Nordic-Walker und Wanderer der Gruppe im DVMB33-Dress den Startschuss für diese Tour. Bei dem Prolog wurden 28 Km zurückgelegt.

Rucksacktour durch NRW Etappe Lanstropper Ei
Dortmund,  22. Juni -2013 Radtour ums Lanstroper Ei

Diese Rucksacketappe ging los am Borsigplatz in Dortmund, Start war um 10:00 Uhr, über das Naturschutzgebiet in Scharnhorst ging es dann in Richtung Kurl, das nächste Ziel war das Gut Bönninghausen, dann zum Wasserturm Lanstroper Ei und am Lanstroper See vorbei. Es gab genügend Zwischenstopps  und Pausen mit Erfahrungs- und Informationsaustausch. Durch den Busch ging es dann zurück nach Dortmund. Auf dieser Etappe wurden 25,5 Kilometer zurückgelegt.

Rucksacketappe der Gruppe Hemer-Iserlohn-Menden
Iserlohn, 22. Juni 2013
Rucksacketappe der Gruppe Hemer-lserlohn-Menden

Bei den Etappen Rucksacktour der Gruppe Hemer-Iserlohn-Menden wurden  in 2 Gruppen 17 km gelaufen. Die Mitglieder, die nicht so gut zu Fuß sind, haben auf dem Pedaltrainer vor und nach der Gymnastik in 2 Wochen 78 km gestrampelt. Am Zielort Danzturm traf der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Schick die Teilnehmer der »Rucksack-Tour" der Morbus Bechterew-Gruppe Hemer-lserlohn-Menden. Pressebericht  Das Buch: Der Natur auf der Spur"  kam in den Rucksack.

Bosseln für die Rucksacktour
Jülich-Düren,  30.Juni 2013
Bosseln für den Rucksack

Die Gruppe Jülich/Düren hat im Rahmen der Kampagne DVMB-33 und zugleich aus Anlass ihres 30-jährigen Bestehens ein dreistufiges Programm durchgeführt. Dazu waren die Nachbargruppen aus der Region eingeladen.

Beim Bosselturnier in Jülich-Stetternich wurde eine Strecke von 2.880 Meter geworfen: 360 Würfe je 8 Meter Wurfbahn.

Der Rucksack kreist
Herten, 11. Juli 2013
Etappe zur ehemaligen Heizzentrale, heute RevuePalast Ruhr

Dieser Treffpunkt wurde nicht zufällig gewählt. In der ehemaligen Heizzentrale, dem heutigen RevuePalast Ruhr erlebte unsere Gruppe vor einigen Jahren einen schönen Abend. Einen Abend, den wir schon damals Christian Stratmann zu verdanken hatten. Um ihn mal wieder zu treffen und eine Gabe für den Rucksack abzuholen, radelten 10 Bechterewler der Gruppe Recklinghausen 18 Km.

Der Rucksack unterwegs in Bocholt
Bocholt, 13. Juli 2013
Der Rucksack fährt rund um Bocholt

Am Samstag, dem 13.07.2013 machte der Rucksack in Bocholt halt und die Gruppe unternahm eine eine Fahrradtour mit anschließendem Grillen. Der Start war um 11 Uhr am Kinodrom in Bocholt. Die Route ging entlang der Bocholter Aa, bis zur Niederländischen Grenze.

39 Bechterewler legten mit dem Fahrrad eine Strecke von 33 km zurück.

Der Rucksack macht Halt im Lipperland
Bad Salzuflen, 20. Juli 2013
Der Rucksack macht Halt im Lipperland

Start war um 9:00 Uhr in Bad Salzuflen, wo auch der erste Gegenstand in den Rucksack wanderte. Gut gelaunt ging es mit dem Bus in Richtung Lemgo, wo die nächsten Passagiere mit an Bord genommen wurden. Außerdem wurde unser Rucksack mit dem nächsten Gegenstand bestückt.

Weiter ging es in das wunderschöne Kalletal, hier stiegen die letzten Passagiere zu und versäumten es auch nicht etwas dem Rucksack beizufügen. Mit prall gefülltem Rucksack und bester Laune setzten wir die Fahrt durch das schöne Lipperland fort und kamen unserem Ziel immer näher, dem beschaulichen Salzhemmendorf.

Teilnehmer der Gruppe Lennestadt teilten sich auf in zwei Gruppen
Lennestadt, 22. Juli 2013
Der Rucksack auf dem Rothaarsteig

Diese Etappe ging es auf Schusters Rappen bei tropischen Temperaturen über den Kamm des Rothaargebirges,  den Rothaarsteig entlang nach Jagdhaus. Die 20 Teilnehmer der Gruppe Lennestadt teilten sich  in zwei Gruppen auf, wobei die eine die Strecke von 11,5 Kilometer und die zweite Gruppe eine Strecke von 6 Km zurücklegte.

Lennestadt, 25. Juli 2013 Rundfahrt Sauerlandring

Mit dem Rad wurde auf dieser Etappe eine Strecke von 84 km zurückgelegt.

Bericht über die Rucksacktour in der Rheinischen Post
Meerbusch, 23. Juli 2013
Radtour nach Düsseldorf und mit einem Ginkgo zurück

Ein Mitbringsel wie geschaffen für Bechtis –  der Ginkgo steht für „Aufrecht gehen“
Die Ortsgruppe versammelte sich mit Rädern am Elisabeth-Hospital, um vor der Presse von Herrn Reimund Franke seine bewusst rostende Eisenskulptur Ginkgo – Blattpaar als Gastgeschenk für die Düsseldorfer Partnergruppe des DVMB entgegen zu nehmen.
 
Die Gruppe legte eine Strecke von 12 km mit dem Fahrrad zurück, um die Rucksackgabe in Empfang zu nehmen.

Der Rucksack in der Altstadt von Arnsberg
Arnsberg, 3. August 2013
Der Rucksack in der Altstadt von Arnsberg

Als Rucksacktour haben sich die Gruppen Arnsberg und Neheim  zu einer Stadtführung durch die Altstadt getroffen. Stellvertretend für die Bronze-Medaillengewinnern Helena Fromm kam die Mutter Petra Fromm als prominente Unterstützerin, um die Rucksackgabe zu überreichen.

Bei der Stadtführung wurden von den 42 Teilnehmern 3,3 Km zurückgelegt.

27 km entlang dem Haarstrang Richtung Sauerland.
Iserlohn, 03. August 2013
Planwagenfahrt der  Gruppe Hemer-lserlohn-Menden

Vor 30 Jahren gründete sich die Selbsthilfegruppe Hemer-Iserlohn-Menden, und vor 33 Jahren wurde der Bundesverband der DVMB gegründet. Anlässlich dieser Jubiläen  und der Rucksacktour, unternahm die Gruppe Hemer -Iserlohn-Menden am 3. August eine Planwagenfahrt. Der Landtagsabgeordnete und stellv. Bürgermeister der Stadt Iserlohn, Thorsten Schick, war an diesem Tag unser Gast. Zuerst wurde das Kettenschmiede-Museum mit einer Schmiede-Vorführung in Fröndenberg besichtigt. Bei der anschließenden Planwagenfahrt wurden 27 Kilometer zurückgelegt.

Bechti-Triathlon mit Andreas Niedrig
Oer-Erkenschwick, den 28.August 2013
Bechti-Triathlon mit Andreas Niedrig 

Im Rahmen unserer DVMB Kreis-Rucksacktour trafen wir als Promi den Triathleten Andreas Niedrig.  Seine Gabe für unseren Rucksack waren dann erwartungsgemäß sein Buch und der zugehörige Film. Mit ein wenig sportlicher Aktivität im Sinne eines Mini-Triathlons war auch unser Treffen eingerahmt. Einige fuhren mit dem Fahrrad 33 km an, andere walkten zum höchsten Punkt, dem 333 m entfernten Stimberg, der höchsten Erhebung in Oer-Erkenschwick. Der Rest der Gruppenteilnehmer zog es vor, bei den sommerlichen Temperaturen lieber ins nahe Freibad zu gehen. Frisch motiviert haben sie sicherlich mehr als nur 333 m geschwommen. Bericht

Werner, 31. August 2013
Werner, 31. August 2013
33 Kilometer „rund um Werne“

Die diesjährige Radtou mit Zwischenstopp am Stadtmuseum Werne. Gestartet wurde in Werne Horst. Bei dem Zwischenstopp am Museum wurden wir durch den „Kiepenkerl“ empfangen. Die Museumsleiterin (Kiepenkerl) hielt ein ausführliches Referat über die Geschichte des Münsterlandes. Im Beisein der Presse überreichte sie als Promi das Geschenk für den Rucksack. 25 Teilnehmer sind nach 33 Kilometer am Ziel angekommen.

Am Kaarster Rathaus übergibt der Doppel-Olympia-Sieger und Dreifachweltmeister ein handsigniertes Trikot für den Rucksack
Kaarst, 14.-15. September 2013
Rucksacktour rund um Kaarst

Radfahr-Olympiasieger Günther Schumacher nahm als prominenter Unterstützer an der Rucksacketappe der DVMB Kaarst teil. Am Kaarster Rathaus übergibt der Doppel-Olympia-Sieger und Dreifachweltmeister ein handsigniertes Trikot für den Rucksack. Die Radwandertour ging von Kaarst in Richtung Bedburg und zurück.

Von den 18 Teilnehmern wurde eine Wegstrecke von 100 km zurückgelegt.

Am Samstag, 21. Sept, 2013, konnten die Besucher des Kunstmuseums Gelsenkirchen nicht nur die Exponate der Ausstellung betrachten
Gelsenkirchen, 21. September 2013
Bechterew meets art

Am Samstag, 21. Sept, 2013, konnten die Besucher des Kunstmuseums Gelsenkirchen nicht nur die Exponate der Ausstellung betrachten, sondern sich zusätzlich über die DVMB und die Erkrankung Morbus Bechterew informieren. Bevor die Gruppe Gelsenkirchen am Nachmittag die Veranstaltung zum 33-jährigen Jubiläum unserer Vereinigung eröffnete, hatten die Besucher im Foyer die Gelegenheit, im persönlichen Gespräch oder mit Hilfe von Rollups und Informationsschriften mehr zu diesem Themenkreis zu erfahren.

Die „Stimme des Ruhrgebiets“ empfängt sportliche Bechtis
Datteln, 23. September 2013
„Stimme des Ruhrgebiets“ empfängt sportliche Bechtis

Im Rahmen unserer DVMB Kreis-Rucksacktour trafen wir am 23. September 2013 in Datteln die "Stimme des Ruhrgebiets", den bekannten Rundfunkmoderator und Reporterlegende Manni Breuckmann.

Die Radfahrer kamen aus Ahsen und die Nordic Walker vom Marktplatz in Datteln zum bekannten Schiffermast vor den Toren der Stadt. Hier wurde Manfred Breuckmann mit Dattelner Kanalwasser getauft. Auch seine Jugend verbrachte er in unmittelbarer Nähe dieses einmaligen Verkehrsknotenpunktes. Dem Anlass und Begegnungsortes entsprechend passte seine Rucksackgabe genau. Vor den Augen der örtlichen Prese übergab er uns sein Buch "Mein Leben als jugendlicher Draufgänger". Nachdem er auch unseren "Promi-Rucksack" signierte, blieb noch ausreichend Zeit über die alten Tage und vor allem über das aktuelle Fußballgeschehen zu diskutieren. zum Bericht

Bechterew-Gruppe Mülheim führt den ersten Bechtathlon durch
Mülheim, 5.Oktober 2013
Bechterew-Gruppe Mülheim führt den ersten Bechtathlon durch

Die Mülheimer Gruppe beteiligte sich an der Rucksacktour DVMB NRW 2013 und führte einen „Bechtathlon“ am 5 Oktober durch. Der „Bechtathlon“ besteht aus vier Elementen: Radfahren, Laufen, Schwimmen und Turnen. Den Startschuss gab der Künstler und Buchautor Peter-Torsten Schulz um 12:00 Uhr an seinem Atelier. Der Künstler Petoschu füllt der Rucksack mit wertvollen, signierten Büchern und er spendet  ein Kunstwerk von erheblichem Wert. Von den Teilnehmern wurde bei der Aktion 21,5 Kilometer zurückgelegt,