Einladung zum Aktivwochenende

Das Aktiv-Wochenende im Herbst des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern führt diesmal vom 27. bis 29. September an das Nordkap von Deutschland – Kap Arkona auf Rügen. Herrscher-, Handels- und Kultplatz der slawischen Ranen mit Jaromarsburg und Svantevit-Heiligtum, Stützpunkt der Wikinger, in Besitz des Fürsten zu Puttbus und der Pommernherzöge, nach dem 30-jährigen Krieg zur schwedischen Krone gehörend, später unter zu Preußen – Rügen und das Kap Arkona haben eine wechselvolle Geschichte. Landschaftlich ist der Nordteil der größten deutschen Insel ebenso bedeutsam: Kreidefelsen-Steilküste nach Norden, lang gestreckte Sandstrände an Ost- und Westküste, Boddenlandschaften u. v. m. Unser Herbstseminar wird von allem etwas bieten.

Gleichzeitig findet Aktion Nr. 8 unserer „Landpartie DVMB 33“ statt.

Das Motto der Aktion ist „DVMB bundesweit – von der Zugspitze bis zum Kap Arkona“. Bechties aus Bayern wer-den uns begleiten. Wir sind guter Hoffnung, Prominente und die Medien für unsere Aktion zu gewinnen. Am Samstag haben wir 11 Uhr eine öffentliche Aktion und anschließend eine Rundwanderung – 3 x 3 Kilometer im Zeichen des 33-jährigen Jubiläums der DVMB. - Neben den umseitig genannten Leistungen bleibt Zeit für private Aktivitäten und geruhsame Stunden …

Landpartie DVMB-33 Aktion Nr. 8

viel Bewegung in der Natur und besondere Erlebnisse: Das MB-Seminar Herbst 2013 bietet ein vielseitiges Aktiv-Programm. Vom 27. bis 29. September sind wir im Hotel „Zum Kap Arkona“ in Putgarten, Dorfstraße 22A. Einchecken ist ab 14 Uhr, bereits 16.30 Uhr ab Breege eine Boddenfahrt (Kosten individuell) und 18.30 Uhr die offizielle Begrüßung mit Abendessen. Dann fol-gen eine Kennenlernrunde und eine kurze Absprache & Probe für die Aktion am nächsten Tag, gemeinsamer Tagesausklang. Am Samstag ist früh Zeit zum Bummeln - zu empfehlen: der Rügenhof in Putgar-ten. 11 Uhr ist am Hotel unsere öffentliche Aktion „DVMB bundesweit – von der Zugspitze bis zum Kap Arkona“. 12 Uhr startet die Rundwanderung: nach Vitt (Kirche, Fischerdorf, Arkonablick, Imbiss), zum Kap und Peilturm (Besichtigung, Gruppenfoto, Kaffeepause), über Gellort und Nordstrand zurück nach Putgarten, Ankunft gegen 18 Uhr. Für Fußlahme gibt es die Alternative Arkona–Bahn zum/vom Kap. Nach dem Abendessen folgt unser traditioneller Bechterew-Abend, diesmal wieder mit Liederheft (Unkos-tenbeitrag 2 Euro). Am Sonntag starten wir zur Kreidefelsenfahrt ab Saßnitz Hafen, dann ist Verabschie-dung. Es empfiehlt sich im Hafen Mittag zu essen, zum Beispiel auf dem Fischkutter im Hafenbecken.