Aktionen DVMB 33 im Landesverband Bayern e.V.

Eine Bayern-Stafette

Die DVMB kommt bei Ihnen vor Ort.

Termin           Gruppe
13.04.    Vorstellung in Nürnberg
04.05.    Berchtesgadener Land Bilder von der Veranstaltung   
11.05.    Traunstein/Traunreut Bilder von der Veranstaltung gibt es hier.                    
16.05.    Bad Aibling Bei der Wendesteinklinik
01.06.    Landshut  Bilder von der Veranstaltung gibt es hier.                                       
08.06.    Regensburg
15.06.    Altötting  Bilder von der Veranstaltung gibt es hier.
16.06.    Lauf  Bericht und Bilder von der Veranstaltung                              Ankunft des Werbe-Hängers in Ingolstadt
06.07.    Ingolstadt Bericht mit Bildern
20.07.    Erding Schrannenplatz
03.08.    Erlangen
10.08.    Bamberg
17.08.    Bad Staffelstein
24.08.    Dachau
07.09.    Hof
28.09.    Würzburg Sie finden uns mit dem DVMB33 Stand am                                   Vierröhrenbrunnen in Würzburg von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr.
03.10.    Bad Brückenau
04.10.    Haßfurt
12.10.    Augsburg beim Rheumatologischen Patiententag                                           an der Hessing Klinik vor der Hessing Burg                                                        Anfahrtsbeschreibung
19.10.    Pfaffenhofen Ilm vor Stockerhof Münchnerstr. 86

Eine Bayern-Stafette

33 Jahre Kompetenz aus Erfahrung DVMB

von Dr. Eckhard Pfeiffer, Vorsitzender des Landesverbands Bayern

Natürlich wollen sich auch die Gruppen aus Bayern an der Aktion 33 beteiligen. Daher wurden beim Gruppensprechertreffen im März 2012 in Bad Windsheim allerlei Überlegungen dazu angestellt und Ideen erörtert. Dabei hat sich der Plan einer Stafette von Gruppe zu Gruppe herauskristallisiert. Die meisten der anwesenden Gruppensprecher haben sich spontan zu einer Teilnahme bereit erklärt. Bei der Vorstandssitzung des Landesverbands im September wurde dann der Plan konkretisiert. Unser Schatzmeister Walter Nerb hat einen Autoanhänger, den er nach Abschluss seines Hausbaus entbehren kann. Dieser Anhänger wird nun von unserem Vorstandsmitglied Helmut Dürnberger zu einem öffentlichkeitswirksamen Gefährt ausgebaut. Außen wird ein werbewirksamer Aufdruck angebracht, eine Klappe für den Umbau zu einem Präsentationsstand angebracht und innen allerhand Werbematerial untergebracht. So aufgerüstet soll der Anhänger als Stafette durch ganz Bayern von Gruppe zu Gruppe übergeben werden.

Zur Organisation hat sich im Vorstand ein Arbeitskreis aus Eva Enzmann, Wolfhard Hinz, Walter Nerb und Tom Rödeder gebildet. Zunächst wurden nun per Email die Gruppen angeschrieben, um die Bereitschaft zur Teilnahme abzufragen und dann Einzelheiten der Aktion zu vereinbaren.

Wir stellen uns vor, dass die Übergabe des Anhängers jeweils in der Presse publik gemacht wird und sowohl Presse als auch politische Repräsentanten dazu eingeladen werden. Da kommt natürlich auf die Gruppen einige Arbeit zu, die vor Ort bewältigt werden muss. Bei der Gemeinde muss ein Platz beantragt werden, an dem für einen Tag ein Werbestand eingerichtet werden kann. Die Möglichkeiten, Personen des öffentlichen Lebens, vielleicht auch bekannte Sportler, Unternehmer, Apotheker,Behindertenvertreter oder Krankenkassen als Schirmherren und Unterstützer zu gewinnen, sind von Ort zu Ort sehr unterschiedlich.

Aktionen, die von der Gruppe individuell geplant werden, können möglichst in die Stafette integriert werden, zum Beispiel ein Grillfest, ein Spiel- oder Sportnachmittag oder eine Informationsveranstaltung.

Morbus Bechterew – kein Grund, sich hängen zu lassen. Das werden die Mitglieder der einzelnen Gruppen mit ihrer Beteiligung zeigen und hoffentlich anderen Betroffenen, die noch nicht zur DVMB gefunden haben, näherbringen.