DVMB 33 – Auch Hamburger waren aktiv!

Auch Hamburg war aktiv

Am 24. August  starteten wir unter dem Motto DVMB 33 zu einem „Aktivtag“. Aufgerufen waren die Mitglieder zu einer Radtour über 33 km oder einer kleinen Wanderung über 3,3 km.

Um 11.00 Uhr machten sich 4 Radfahrer und eine Radfahrerin auf einen  Kurs durch Hamburg. Angeführt von Christoph Walther ging es durch die Hafencity, zum Industriedenkmal Kaltehofe (ehemaliges Wasserwerk), dem Stadtpark und dem Flughafen zum Hamburg-Haus in Eimsbüttel.

Auch Hamburg war aktiv

Die Wanderfreunde waren ab 13.30 Uhr unterwegs.Hier waren es 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Extra angereist aus Lehrte  war unsere Frauenbeauftragte zusammen mit Mann und Hund. Durch den Park „Planten und Blomen“  wanderten wir unter der Leitung von Jens Perßon weiter  durch den Schanzenpark, bevor wir  über ruhige Nebenstraßen das Hamburg-Haus erreichten.

Auch Hamburg war aktiv

Im Hamburg-Haus fand an diesem Tag der Hamburger Selbsthilfe-Tag statt, auf dem wir mit einem Informationsstand vertreten waren. Nach einem Rundgang durch das Angebot der Selbsthilfegruppen machten wir uns auf den Weg zu unserer nächsten Aktion: Grillen und Klönen war angesagt. Die Wassersportabteilung des ETV stellte uns das Bootshaus zur Verfügung. Hier trafen dann auch weitere Teilnehmer dazu. Den ganzen Tag hatten wir strahlenden Sonnenschein, so dass die mittlerweile 31 Teilnehmer auch den Abend im Bootshaus und am Wasser genießen konnten. Zur Verdauung des reichlichen Essens war dann aber noch Gymnastik für alle unter Anleitung unserer Therapeutin auf dem Bootssteg angesagt.

Für uns alle war es ein schöner Tag, der Dank gilt denen, die es durch ihren Einsatz ermöglicht haben.